29. November 2014

Allein im Raubtierkäfig am Zirkus Brauneck, selbst im T-Shirt eine heiße Angelegenheit. Sommerliche Temperaturen und ein traumhafter Ausblick bis zum Großglockner hoch über der trüben Nebelsuppe. Fast surreal, im Tal wird schon Glühwein ausgeschenkt!?

 

14. November 2014

Siempre Mexico! Einseillängen, Mehrseillängen, Sport, Trad an steilen Kalkplatten, strukturreichem Konglomerat oder rauem Sandstein. Es bleiben unvergessliche Momente, wie dem Fußklemmer zwischen zwei riesigen Stalaktiten, in der Decke einer Höhle hängend wie eine Fledermaus- no mame, loco!

 

15. Oktober 2014

Kaum zu glauben, aber auch eine Kapselzerrung am Ringfinger kann etwas Gutes haben. Wenn man sich endlich Touren zuwendet, die sonst links liegen geblieben sind- wie die Peters Haringer. Felsstrukturen, die fürs Klettern gemacht wurden- was für eine super Linie.

 

08. Oktober 2014

Zur Abwechslung drahtseilversichert unterwegs an einem aussichtsreichen Grat. Den Alpenhauptkamm zur Linken und das Karwendel zur Rechten führt der Innsbrucker Klettersteig über die Seegrubenspitze, östliche Kaminspitze bis zum Kemacher. Eine lange Grattour für Genießer.

 

24. September 2014

Raft, Bike, Climb im Nordwesten Sloweniens- Klettern bis die Bänder nachgeben? Vom Basislager an der Soca geht das dank etlicher Kalkfelsen problemlos. Schöne Gegend, nette Gesellschaft, da geht der Kurzurlaub schneller vorbei als einem lieb ist.

 

18. August 2014

Früh morgens im halbdunkeln durch die tosende Partnachklamm, entlang türkisen Wassers tief ins Tal hinein und durch einen Märchenwald bis vor das legendäre Holztor des Oberreintals- jedes Mal ein beeindruckender Auftakt zu einem erfüllten Klettertag. Und dann allein in einer der besten Routen, allein mit Himbeertoni!

 

08. August 2014

Bei so viel Regen sollte man gute Tage durch möglichst lange Touren voll ausnutzen- endlich verschlägt es uns dabei zu einem Klassiker in den Wilden Kaiser: Kopftörlgrat. Mal links, mal rechts um die vielen Türme zieht der Grat ausgesetzt durch die magische Kulisse aus scharfen Felszacken und sanft-grünen Wiesen bis auf den höchsten Punkt des Kaisers. Nach 1400 Klettermetern hat man sich sein Belohnungsbier redlich verdient.

 

27. Juli 2014

Schon seit Jahren hatten wir irgendwo im Hinterkopf einen absoluten Karwendel-Klassiker, DIE logische Linie im großen Ahornboden: den Schiefen Riss an der Spritzkarspitze. Trotz Warnungen im Kletter-Führer, "…nur noch selten durchstiegen… Gestein nach modernen Maßstäben brüchig… Sicherungen unzureichend… auch an Standplätzen muss selbst gesichert werden…", erleben wir diese Tour als Traum alpinen Kletterns, bei dem Eigenverantwortung, das Legen von Sicherung und alpines Können geübt werden. Eines der Highlights ist das luftige Abklettern am Eiskarl- ein krönender Abschluß! Die süße Belohnung gibt es weiter unten…

 
13. Juli 2014

Zwei gute Nachrichten vor dem WM-Finale: ab Dienstag gehts wieder ab nach draußen zum Sportklettern und das Climax 21 mit meinem Gruß-Artikel ist draußen. Wir sind gespannt auf die Nebenwirkungen: Risiken, siehe Foto...

 
05. Juli 2014

Endlich wieder auf Hochtour im Ötztal- wilde Grate, steile Flanken, unberührte Bergwelt bis zum Horizont. "Lieber die Jahre mit Leben füllen, anstatt dem Leben Jahre anzuhängen." (G. Rébuffat)

 
27. Juni 2014

Noch eine neue Abenteuerlinie: "Bück dich hoch"…Zustieg über Gamspfade danach drei Seillängen Riss-Verschneidung. Während wir uns stundenlang durch Neuland die Wand hinauf arbeiten, sitzt der Steinbock längst auf dem Gipfel. Dennoch: mobile Sicherungen und Sanduhrschlingen nicht vergessen!

 

19. Juni 2014

Abenteuerklettern vor der Haustür- noch ist es möglich. Am Ostpfeiler sollte ein Set Totem/Basic Cams und gute Nerven mit im Gepäck sein: Viel Spaß beim "walk on the wild side"!

 
01. Juni 2014

Zwei Wochen müssen wir sportkletternd Regen, Wind und Gewitter überbrücken bevor uns die Aladaglar endlich ihre Tore öffnet. Die fantastische Linie "Orient" am Parmakaya entschädigt durch besten Kalk und geniale Routenführung schließlich für Alles: well done team! Congrats on surviving your first alpine route, Arthur!

 

01. Mai 2014

Viele Erstbegehungen im Gepäck und einer seltenen Überquerung sind unsere Männer Georg und Toni endlich aus der Einsamkeit der Neuseeländischen Alpen zurück gekehrt. Respekt Jungs- welcome back und Gratulation!

 

25. April 2014

Was ist die beste Art einen "mageren" Winter abzuschließen? Am besten mit ordentlich viel Pulverschnee in geilster Kulisse, wie wir sie in der Silvretta vorgefunden haben. Wahnsinn!

 
15. April 2014

Frisch erschienen im aktuellen ALPIN: unser 9x3000 Hochgebirgserlebnis am Gurgler Kamm in voller Länge!

Viel Spaß beim Lesen und beim Planen der nächsten Hochtourensaison!

18. März 2014

"Whatever the question, turkey is the answer." Spaß beiseite- aber das Land hat mich schier umgehauen. Unglaubliche Felsformationen, Spaß und super Gesellschaft. Vor Lebensfreude strahlende Menschen wo man hinsieht- ein weiteres Land zum Auswandern…

 

12. März 2014

Wie vom Erdboden verschluckt ist man manchmal nicht nur im Ausland, auch daheim kann man sich gut hinter dem Computer und in den Bergen verstecken. Befriedigend, wenn dabei etwas "produktives" herauskommt:

Viel Spaß beim Lesen der aktuellen Klettern!

 
24. Dezember 2013

Ein bisschen Wahnsinn darf ab und zu sein...wie einmal im Winter durch die Benediktenwand zu klettern. Aber besinnlichere Momente als am Gipfel, nach der erlebnisreichen Begehung unserer Lieblingswand kann man sich kaum vorstellen. Fröhliche Weihnachten!!!

NEU: Film zur Winterbegehung Benediktenwand

 

08. Dezember 2013

Winter ist die Zeit der Gegensätze- wenige Farben, klare Grenzen. Schneesturm und glasklaren, blauen Himmel… beißende Kälte draußen und die gemütliche Wärme zuhause… Hektik in der Arbeit und die Ruhe in den Bergen.

 

01. Dezember 2013

Im ersten Türchen unseres Adventskalenders war heute eine tief verschneite Winterlandschaft unter glasklarem, blauen Himmel. Voller Freude laufen wir durch knietiefen Schnee, durch's glitzernde Weiß. Alle Mühe wird mit einer traumhaften Aussicht bis weit über das Karwendel hinaus belohnt.

 
17. November 2013

Trübe Nebelsuppe, Regen und Temperaturen um die Null: krasser Gegensatz zu den warmen Sonnenstrahlen am Gerberkreuz... auf der anderen Seite kann man sich getrost Dingen widmen, die man schon lange vor sich her schiebt. Wie unserem Schottland-Clip über das Sea Stacken am Old Man of Hoy…anschauen könnt ihr ihn hier.

 
10. November 2013

Gestohlenes Land gibt's nicht nur im Rofan. Ruhm statt Respekt und Regeln.
Das gefällt uns gar nicht.


 

18. Oktober 2013

Gestern war unser erster öffentlicher Vortrag im Patagonia Store in München. Vor rund 70 Bergbegeisterten haben wir unseren Multimediavortrag mit Fotos und Film vom südafrikanischen Drakensberg präsentiert. O-Ton des Organisators: "der Abend war eine Wucht". Bei so viel positiver Rückmeldung, auf jeden Fall wieder!

 

12. Oktober 2013

Eine kurze Auffrischung "mentale Stärke" in der Pfalz und schon rückt manch heimatliche Herausforderung in Reichweite. Bissige Piranhas am Schüsselkar lassen sich bändigen, gelbe Verschneidungen am Klobenjoch schalten auf Grün und der ein oder andere Klemmer in Kochel geht plötzlich als guter Griff durch. Alles eine Frage der Einstellung?

 

29. September 2013

Eine ungewöhnliche U-Bahn Station gibt es im Oberreintal. Unterwegs aussteigen möchte man hier allerdings nicht- vom luftigen Gipfel des unteren Berggeistturmes gilt es dann "nur" noch inmitten dieses gigantischen Felsenmeeres den richtigen Abstieg zu finden…

 

14. September 2013

Das letzte schöne Spätsommer Wochenende haben wir ausnahmsweise einmal nicht zum Klettern, sondern für etwas ganz Besonderes genutzt: 3000er-Hochtouren-Marathon im Ötztal! Auf einer anspruchsvollen Runde jagte uns Ronald über die ausgesetzten Grate in die traumhaft einsame Gletscherlandschaft des hinteren Ötztals. Zwei wunderschöne, erlebnisreiche Tage.

 
28. August 2013

Big Time!! Gerade sind wir von einer außergewöhnlichen Expedition zurück gekommen. Eine neue Route… 5 Hornissenstiche, 26 Seillängen, 200 Zecken, 1100 m Wand...mehr dazu gibt's...bald! ;-D

 
10. Juli 2013

Frisch aus der Presse: Climax 18! Es geht um die psychischen Aspekte beim Klettern, unter Anderem um Angstbewältigung- darin bin ich Profi, wenn auch unbeabsichtigt. Deshalb durfte ich für die Speakers Corner einen weiteren Text schreiben- aus dem Leben eines Nachsteigers. Viel Spaß beim Lesen dieser super geilen Issue!

03. Juli 2013

Nachdem man mittlerweile sogar den Regenwürmern in der senkrechten Wand beim Klettern zuschauen kann, haben wir beschlossen unsere Trainingseinheiten zu verschärfen. Klettern bis die Arme abfallen- und wenn die Sonne nicht mehr kann, dann geht es eben mit der Stirnlampe weiter.

 

26.Juni 2013

Five Ten Award! FiveTen bedankt sich bei seinen besonders engagierten Mitarbeitern mit Unikaten unseres ultraleichten Predator Klemmkeilentferners- mit spezieller Gravur des Five Ten Logos, als Edition in edlen Schatullen verpackt. Sieht gut aus und verstaubt nicht!

 

19. Juni 2013

Kaum schwitzt man schon beim Anziehen vom Klettergurt, sehnt man sich zurück zum vorletzten Wochenende. Klobenjoch, Klettern im Eiskeller...wie schön kalt es dort noch war!

 

12. Juni 2013

In der Pfalz ist es immer schön- grundsätzlich. Auch diesmal sollte uns das Wetter nicht enttäuschen: während halb Bayern unter Wasser steht, sind wir im Westen wenigstens mit trockenem Fels gesegnet. Aber auch hier sehnt man sich nach Sommer, Sonne und Wärme. Sogar die kleine Fledermaus am Backelstein steckt ihre Nase sehnsüchtig in die Sonne."Jetzt ist Sommer, egal ob man schwitzt oder friert… Sommer ist, was in deinem Kopf passiert… es ist Sommer, ich hab das klar gemacht… Sommer ist, wenn man trotzdem lacht…"

 
06. Juni 2013

Der Schnee hält sich noch zäh im Gebirge- ob es im Schüsselkar wohl trocken ist? Einsam pilgern wir den Weg hinauf, unser Ziel der Pantherkopf. Sieht gut aus. Wir erfreuen uns am rauen Fels und den super Strukturen. Aber das Schmankerl wartet erst in der vorletzten Seillänge: ein Handriss, der außer Schmerztoleranz auch einiges an Risskletterkunst verlangt. Kurz bevor die Hand wegen abgeschnittener Blutzufuhr abstirbt, die rettende Schuppe...

 

20. April 2013

Trad-Kletter-Trainingslager in Südafrika: unter der Aufsicht echter Profis (wilde Paviane) quetschten wir uns durch Kamine, klemmten uns Risse hinauf, hangelten unter Dächern entlang und querten endlos über Platten am Cederberg, einem der besten Trad-Klettergebiete des Western Capes. Die Zeit ist einmal wieder viel zu schnell vergangen…

 
 

22. Februar 2013

Wir sind zurück: trotz unerwartet schwieriger Verhältnisse am Ritak'Uwa Blanco ist uns wahrscheinlich die erste komplette Wiederholung der "Tierra de los Condores" gelungen. Fotos und Film findet ihr unter "Klettern/Kolumbien".

 

19. Dezember 2012

Endlich ist es da, unser neues "Dancing on Razorblades" T-Shirt!!! Neues Design, frische Farben, angenehmer Schnitt. Dein T-shirt wartet auf dich- es will raus in die Welt, mit dir Abenteuer erleben! Bestellungen per Email hier.

 
26. November 2012

Dancing on Razorblade Materialtest im Schüsselkar. Außer unserem Klemmkeilentferner "Predator" war ein neuer, super leichter Klettergurt im Gepäck. Für die Patentanmeldung suchen wir noch einen geeigneten Namen- bislang im Rennen sind "NotMachtErfinderisch", "WiesoIstDerRucksackSoLeicht".

Per Email kam noch ein genialer Vorschlag, der uns super gefällt: "Lightfaden" (danke Humi :-D)

 
 

21. Juni 2012

Kleidung unter den Helm packen und zum Felsen hinüber schwimmen- bei 9°C Außentemperatur und eisigem Wind: das sind mal Zustiege, die abhärten! Über außergewöhnliche "Sea-Stacks", Fischbrei kotzende Möwen und abenteuerliche Schwimmeinlagen berichten wir hier.

 
10. Mai 2012

Die Rheinlandpfalz ist etwas Besonderes. Hier gibt es sie, die Routen im 3ten Grad, die man nicht mehr vergisst. Es darf offiziell mit dem gesamten Körper geklettert werden…auf Kriechbändern, in Kaminen und Rissen. Phantasievoll muss man auch sein, wenn es heißt "die Beine über den Kopf tief in den Spalt" zu stecken. Und wenn die Hand schließlich auf die ebene Fläche des Gipfels klatscht- auf einen sandigen Aufleger- dann staunt man plötzlich, wie kraftvoll man zupacken kann!

Aber neben der schönen Natur und Felsen sind es vor allem auch die Menschen, die die Pfalz ausmachen- offen, hilfsbereit, tolerant und gastfreundlich. Eine besondere Freude hat uns vor ein paar Tagen ein unbekannter Kletterer am Heegerturm gemacht: beim Gehen steckte er uns heimlich seinen Kletterführer in den Rucksack, weil wir keinen hatten. Vielen Dank!

 

14. April 2012

Tagelang sitzen wir im Zelt fest, dem Wetter ausgeliefert- Sonne, Regen, Hagel und Gewitter im stündlichen Wechsel. Startbereit am Wandfuß wissen wir nicht, ob wir über-haupt eine Chance bekommen. Darüber tröstet auch die grüne, samtige Urlandschaft des Drakensbergs nicht hinweg. Erst 4 Tage vor dem Rückflug kommt ein Wetterfenster. Schlagartig heißt es Gas geben. Alles geht plötzlich so schnell und wir stehen auf dem Gipfel. Erst jetzt wird uns bewusst, dass all das lange Warten, die Entbehrungen und Zweifel ein wichtiger Teil des Abenteuers waren, vielleicht sogar die Voraussetzung für unseren Erfolg.

 

09. Februar 2012

Der Oman- dieses Land, diese Felsen, sie haben es uns einfach angetan! Auf dem Gipfel des Ghul stehen, gemütlich omani Kardamomkaffee trinken und mitten im Winter in kurzen Hosen und T-shirt klettern… doch einmal in Reichweite des Misht, wollten wir es noch einmal wissen: können wir die 1000 Meter hohe Wand über den Klassiker "French Pillar" in einem Tag klettern? Es wurde knapp- aber seht selbst, Misht in a day: Film

 

06. Dezember 2011

Von wegen in Patagonien ist immer schlechtes Wetter- uns waren während der vier Wochen in El Chalten gerade einmal vier Ruhetage vergönnt! Ganz schön gewöhnungsbedürftig für uns "T-Shirt Kletterer": um drei Uhr nachts schlaftrunken um riesige Gletscherspalten schleichen, steile Couloirs hinauf pickeln, an vereisten Rissen klettern, eingefrorene Finger und Zehen, Abseilen von festgefrorenen Blöcken… aber alle Schinderei hat sich ausgezahlt: CUMBRE! CUMBRE!!

 

 

01. August 2011

Traraaa...

Wochenlang wurde getüftelt und getestet...

Nun liegt das Ergebnis vor uns: der leichteste multifunktionelle Klemmkeilentferner aus Titan, 100% made in germany by d-on-r!

Neugierig geworden? Mehr Infos gibt's hier.

 

12. Mai 2011

Zurück aus Südafrika, wir haben eine weitere Perle des Abenteuerkletterns entdeckt. Ursprüngliche Landschaft mit Tafelbergen soweit das Auge reicht, Wetterumstürze mit Hagel, nasser und teils brüchiger Fels sowie Schlüsselpassagen im Steilgras. Vorsicht war aber nicht nur am Fels geboten, sondern auch in den Schlafhöhlen, die nachts hin und wieder von räuberischen Bazutu besucht werden. Stundenlang schwere Rücksäcke schleppen: Wie werden wir das vermissen!

 

06. Februar 2011

Erfolg am schönen Misht- ein zweites Mal sind wir in den Oman aufgebrochen um diesmal die 1000 Meter hohe Wand des Jabal Misht über die Route "Make Love not War" zu begehen. Nach mehrtägiger Vorarbeit haben wir uns schließlich in 2 Tagen bis zum Gipfel durch gekämpft. Ernsthaft, ausgesetzt und anhaltend schwer hat uns die Linie einige Kraft gekostet. Wir wurden dafür mit genialer Kletterei und unvergesslichen Biwaks belohnt.

 
10. Januar 2011

Endlich nach so viel Schreibarbeit wurde unser erster Abenteuerbericht in einem Magazin veröffentlicht! Text und Fotos von der ersten Wiederholung der Bigwallroute Vazimba auf Madagaskar sind auf 6 Seiten im Klettermagazin Montana erschienen- hurra!

Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben!!!

 
04. Oktober 2010

Ihr werdet euch sicherlich schon gewundert haben, warum es so lange Zeit keine News von uns gibt- richtig: wir waren unterwegs und sind gerade zurück gekommen von einem unbeschreiblichen Abenteuer im wunderschönen Brasilien. Die Gastfreundlichkeit der Menschen ist mindestens genauso groß wie die erkletterte Wand, einfach riesig! Der Spannung wegen sei nur erwähnt, es geht um 700 Meter Granit und 11 Tage in der Senkrechten.

Caros amigos ao Sao Jose,

muito obrigado por tudo!

Ate logo!!!